Saisonpause?!

Wenn…

…am ersten Tag mit Col d‘Izoard und Col d‘Agnel und einer kleinen Zusatzschleife schon 136km, 3300hm und 6,5h am Tacho stehen….

…sich herausstellen wird, dass der zweite Tag mit der Geisterstadt Sestriere im Sommer, Col d’Echelle und Montegenevre mit 103km, 2200hm und 5h im Sattel der kürzeste des ganzen Trips werden soll…

…am dritten Tag mit 175km und 4400hm die Königsetappe über 6 Cols am Programm steht…

…diese Königsetappe mit 5° und Regen am Croix de Fer, Sonne und 25° in St. Michel de Maurienne, Intervallen am Telegraph und Kampf am Galibier alles bietet, was ein Radlerherz (nicht) braucht…

…am nächsten Tag der Mount Ventoux gleich doppelt attackiert wird…

…sich der erste „Ruhetag“ mit 2h lebensgefährlichem Rollen durch Nizza gestaltet…

…am 6. Tag wieder mal 136km, 3300hm und 6,5h im Sattel absolviert wurden, aber das schon als tägliches Normalprogramm empfunden wird….

…am 7. Tag nach 5h Fahrzeit noch ein Pass erklommen werden muss, bei dem die Abfahrt durch die Straßenqualität schmerzhafter, wird als der Aufstieg und dabei fast genauso lange dauert…

…eine „Sightseeingrunde“ über Cannes, Nizza und Monaco wieder mit 7h im Sattel und die Pizza dann doch lieber beim studentenfreundlichen Pizza Taxi geordert wird, anstatt an der Promenade in Monaco…

…das spektakuläre Hinterland von San Remo erkundet werden darf und die Beine plötzlich so drehen, als ob sie die letzten 8 Tage nichts gearbeitet hätten…

…der Körper dann doch noch zeigt, dass es Grenzen gibt und das Knie erstmal genug vom Bergauffahren hat…

…die Schlussetappe „stilecht“ mit Cipressa, Poggio und dem obligatorischen „Spurt“ auf der Via Roma in San Remo beendet wird…

…dann, ja dann ist aus einem spontanen, lockeren Radurlaub in der „Saisonpause“ plötzlich, ein „Trainingslager“ mit unzählig legendären Anstiegen aus der Welt des Radsports mit gesamt  1172km, 24 380 hm und 51,5 h Fahrzeit geworden.

Saisonpause?!

Vielleicht wenns wieder dunkel, kalt und nass wird!

Jetzt erstmal auf nach Malle!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.